Sonntag, 27. Mai 2012

Ab und zu. Fehlen selbst mir die Worte.

Nachtrag // 20.Mai

Ein Sonntagabend im Mai & Clueso ist wieder in der Stadt. Ein sommerlicher Tag, der mit einem spontanen Konzert im Conne Island und einem Herren auf der Bühne im weißen Hemd und mit Hosenträgern endet, ist fast perfekt. Die Nachricht verbreitet sich schnell und bald reicht der Platz vor dem Pavillion nur noch für Stehgäste. Seifenblasen. Bier. Eine kalte Club Mate in der Hand. Lachende Gesichter wohin man sieht. So sitzen wir unter einem blauen Himmel, grünen Bäumen, barfuß und ohne Jacke. Wir lehnen uns zurück. Clueso und Saxophonist sind begeistert, wie schnell alle nach Connewitz gefunden haben. Erzählen mit rauer Stimme von den letzten Nächten und die Gitarre klingt so schön wie immer. Wir singen mit. Clueso vergisst den Text und wir müssen bei "Chicago" aushelfen. Aus einem kleinen Konzert wird ein langer Abend. Es wird dunkel. Die Zugaben werden im Lampenschirmlicht gespielt. Ruft was ihr hören wollt, Clueso spielt alles. Nach fast zwei Stunden verstummt die Musik. Der zweite Sonnenbrand, die ersten Mückenstiche und ein Wunschkonzert bringen uns zum Lächeln. Der Abend endet & wir wissen: Das war nicht das letzte Mal in Leipzig. Hach. Schön.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen