Donnerstag, 9. Februar 2012

Zwischen heute und morgen.


Lange Nächte und wenig Schlaf, sie treiben mich in deine Arme, wenn ich darf. Ich würde bleiben, ich glaube kaum an deine Lügen in meinem Traum. [Echt.Meisterwerk]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen