Sonntag, 5. Februar 2012

Ein Produkt der Phantasie.

Zum Sonntag. Das neueste Buch in fast vier Tagen durchgelesen. Mechthild Gläser - Stadt aus Trug und Schatten. "Hast du dich nicht schon mal gefragt, was mit dem Bewusstsein der Menschen geschieht, wenn sie schlafen?", fragte er. "Bisher nicht. Man macht die Augen zu und ruht sich aus. Man schläft einfach, oder?" Schlaf war für mich immer so etwas wie schwarze Zeit gewesen. Ein dunkles Nichts. "Nicht ganz. Was du gesagt hast, stimmt für unsere Körper, sie ruhen sich aus und schöpfen neue Kraft, wenn wir schlafen. Aber unsere Seelen tun das nicht. Wenn der Körper ruht, ist die Seele frei und wandert hinüber in die Welt der Schatten." [Auszug / Seite 72]

Kommentare: