Sonntag, 15. Januar 2012

Wir wollten uns treffen in einem Haus aus Treppen.

Kochschule Teil II.
Wir haben Besuch und feiern mexikanische Familienfeste mit Piñata, bunten Kleidern, großen Hüten und Schnurrbärten. Dazu reichen wir guten Rotwein von 2009 ["Wenn der Besuch nur Rotwein mag, müssen wir jetzt auch die ganze Flasche trinken."], Weißwein und Cidre. Ach. Diverse Gerichte gab es auch. ["Ich war auf dem Gemüsemarkt einkaufen. Eigentlich wollte ich nur drei Avocados. Jetzt habe ich acht. Und einen ganzen Sack Chilischoten."] Ein mexikanisches Buffet mit: Guacamole, süßer Salsa, Chili sin Carne, Reis, Nachos und Tortillas. Die Jungs kommen nach Hause und wir stehen mit Schürze in der Küche. "Jungs, es gibt Essen." Ausgelassene Stimmung nach so viel Rotwein. Rote Wangen, Geschichten über Alice Schwarzer, neue Erkenntnisse über Freunde ["Das ist so krass, was ich gerade über dich erfahre. Das wusste ich ja gar nicht!"] und ein kleiner Schock, der überwunden werden musste. Da hilft nur noch Rum. "Willst du noch tanzen gehen oder bist du fertig?" "Na, wir haben noch Rum." "Das heißt wir gehen noch aus." All you can dance in der Moritzbastei. So schlimm war das gar nicht. ["Warum geht ihr dahin, wenn ihr denkt, dass es schlecht wird?" "Gute Frage."] Lieblingslieder am Abend: "Let me entertain you" von Robbie Williams, "Nur geträumt" von Nena und "Kling Klang" von Keimzeit. Im Walzerschritt nach Hause. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen