Dienstag, 10. Januar 2012

Wie viel es bedeutet.

Nachtrag 2011.
Der letzte Morgen im alten Jahr. Da kann man auch mal richtig dekadent frühstücken gehen. Wenn die Stadt noch schläft und man allein im Café sitzt. Dann redet es sich am besten. Anvertrauen bei Pfefferminztee, Milchkaffee und Schokoladencrêpes. Das war schön.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen