Mittwoch, 26. Oktober 2011

& dies als Versuch, uns zu begreifen.

Kleine Botschaften. Part II.

"Sieh mich doch nicht so an." "Warum? Macht dich das verlegen?" "Ja..." "Und die schönsten Augen waren noch immer die ehrlichen. Und ein Kuss, der dich nicht loslässt und dich Tage trägt. Und die schönsten Türen waren noch immer die Drehtüren. Wo man wunderbar im Kreis läuft oder stecken bleibt. [...] Ey was ist eine Million gegen zwei Lippen voll Liebe. [...] Was du träumst, kannst du kriegen." [Bosse - Du federst]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen