Mittwoch, 27. Juli 2011

I go back to black.

Die Muffins sind dekoriert, die Paprikaschoten gefüllt und die Pfirsiche in Amaretto eingelegt. Morgen muss nur noch der Innenhof wunderschön geschmückt werden und dann dürfen die Gäste kommen. In der Zwischenzeit lesen wir über Mädchendinge. Ein neuer Blog. Gezeigt bekommen. Danke Fräulein.


Die Sache mit der Scheiße am Schuh der Hoffnungslosen. Das haben wir im letzten Jahr festgestellt. Haste Scheiße am Schuh, haste Scheiße am Schuh.
Es gibt Menschen, die treten ständig in Scheiße, statt auf Asphalt. 
Nicht etwa in getrocknete Scheiße, die wie Gummi schwingt, ganz sanft und harmlos, sondern in brodelnde, dünnflüssige Scheiße, 
die sich erst durch das Schuhleder ätzt und 
schließlich den ganzen Fuß auffrisst. 
In Alltagsscheiße, Herzscheiße, Hirnscheiße. Der fiese Geruch von modriger Erinnerung und abgestorbenen Gefühlen schleicht sich durch die Nase in den Kopf. Totalausfall. Der bärtige Mann da oben hasst dich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen