Freitag, 13. Mai 2011

Put it in a l o v e song.

Der Pandabär feiert Geburtstag mit Hello-Kitty-Muffins, Gin Tonic, Seifenblasen und Konfetti. Balkonparty. "Uh, das neue Lied von Beyoncé. Das ist mir eine Handvoll Konfetti wert." Aber Achtung. Bei der ganzen übersprühenden Stimmung vergisst man leicht: Man kann auch an einem Blättchen Konfetti im Bierglas ersticken. Die Partycrowd erreicht lebend Ilses Erika. Tanzen, bis es keiner mehr im Club aushält. Im Biergarten kann wieder geatmet werden. "Habt ihr nicht eben noch über die Bachelorarbeit geredet? Wieso habt ihr jetzt den neuen Orangeton der Müllabfuhr als Thema? Bin ich eingeschlafen? Hat die Müllabfuhr wirklich eine neue Farbe?" "Pscht, ruhig Mäuschen." Nicht reden, tanzen. Der absolute Hingucker. Buntes, fliegendes Konfetti im Takt zu "Lisztomania" von Phoenix. Think less but see it grow. Like a riot, like a riot, oh. Blumen im Haar. Menschen, die tanzen und singen. Cider. Und keiner will  nach Hause. Aber wir mussten - die Ilse wollte schlafen. Stadtrundfahrt mit dem Bus durch Leipzig. Rosa Himmel. Sonnenaufgang. Plötzlich war es 5.30 Uhr und hell. Der Abend war wirklich eine Handvoll Konfetti wert. Stunden später, große Freude: Buntes Erwachen zwischen Papierschnipseln. Ach, wie schön.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen