Mittwoch, 16. März 2011

Denn du trägst keine Liebe in dir, nicht für mich und für irgendwen.

Der Tag war irgendwie merkwürdig. Der wollte weder richtig anfangen, noch richtig enden. Das einzig Richtige an diesem Tag: Bis 15 Uhr im Bett liegen. Weltuntergangsstimmung auf der anderen Seite vom Fenster. Aber wach bleiben hat sich gelohnt. "Es ist schon 14 Uhr und die anderen schlafen noch? Das kann ja wohl nicht sein. Da müssen wir die ja aufwecken." "Was könnten wir denn singen?" "Wuhu... wuhu... Du ziehst nervös an deiner Zigarette, du hast das Rauchen wieder angefangen." - Worte, die jeder kennt. ECHT mit "Du trägst keine Liebe in dir". Vor zwölf Jahren genauso gern gehört und gesungen wie jetzt. In der ganzen Zeit vergisst man so viel aber ECHT bleibt irgendwie im Herzen. Hach. Und dabei habe ich doch eigentlich gehofft, dass sie im vergangenen Jahr wieder zusammen Musik machen werden.  
Meine Zeit wird kommen im Jahr 2010 - wenn wir uns wiedersehen.

1 Kommentar:

  1. Manchmal reicht ja ein einfaches "guten Morgen"...da beginnt zwar der Tag nicht unbedingt richtig...aber schön;)

    AntwortenLöschen